Tobias auf der Münchner Sicherheitskonferenz 2017

Am Wochenende wird Tobias an der 53. Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) teilnehmen. Im Zentrum der diesjährigen Konferenzagenda stehen die Zukunft der transatlantischen Beziehungen und der NATO nach der Wahl von Donald Trump, die EU-Zusammenarbeit im Bereich der Sicherheits- und Verteidigungspolitik, die Beziehungen zu Russland sowie der Krieg in Syrien, die Sicherheitslage in Ostasien und der Umgang mit "Information Warfare".

Die Münchener Sicherheitskonferenz hat sich in den letzten fünf Jahrzehnten zu einem zentralen, internationalem Forum für Sicherheitspolitik entwickelt. Jährlich kommen rund 500 hochrangige Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger in München zusammen um über aktuelle und künftige Friedens- und Sicherheitspolitische Themen zu diskutieren. Neben US-Vizepräsident Mike Pence und Verteidigungsminister James Mattis, NATO-Generalsekretär Stoltenberg und UN-Generalsekretär Antonio Guterres werden mehr als 30 Staats- und Regierungschefs in diesem Jahr an der Münchner Sicherheitskonferenz teilnehmen.

Seit ihrer Gründung als "Internationale Wehrkunde-Begegnung" im Jahr 1963 ist die Münchner Sicherheitskonferenz ein unabhängiges Forum, das sich der Förderung friedlicher Konfliktlösung und internationaler Kooperation bei gegenwärtigen und zukünftigen sicherheitspolitischen Herausforderungen widmet. Im Mittelpunkt steht dabei insbesondere die transatlantische Partnerschaft. Neben der jährlichen Hauptkonferenz veranstaltet die Münchner Sicherheitskonferenz regelmäßig hochkarätige Formate zu ausgewählten Themen und Regionen. 

Parlamentarische Initiativen

Anfragen

Reden