Tobias zu politischen Gesprächen in den USA und Kanada

Tobias reist vom 18. bis 23. April 2017 nach Kanada und in die USA. Schwerpunkte der Gespräche in Ottawa, New York und Washington sind neben Fragen der Währungs- und Finanzpolitik die internationale Friedens-, Entwicklungs- und Sicherheitspolitik sowie die Prüftätigkeit der Bundesrechnungshofs bei den Vereinten Nationen.

Zu Beginn der Reise ist Tobias in der kanadischen Hauptstadt Ottawa; geplant sind hier Treffen mit dem kanadischen Verteidigungsminister Harjit Sajjan, dem Staatssekretär im Außenministerium DeCourcey sowie dem künftigen Botschafter Kanadas in Deutschland Stéphane Dion. An der Carleton University wird Tobias einen Vortrag zum Thema „EU in Times of Brexit, NATO in Times of Trump“ halten.

In New York besucht er die Vereinten Nationen. Dabei spricht er mit dem Leiter des Büros für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten. In den Haushaltsberatungen hat sich Tobias vehement für eine Erhöhung der Mittel für die Humanitäre Hilfe stark gemacht. Im Anschluss trifft er Vertreter des Bundesrechnungshofs, der seit 2016 Mitglied im Rat der Rechnungsprüfer der Vereinten Nationen (UN Board of Auditors) ist und dabei die Jahresabschlüsse von über 20 VN-Organisationen sowie der VN-Friedensmissionen prüft.

In Washington wird Tobias, der Obmann seiner Fraktion im Haushaltsausschuss ist, Termine bei Think Tanks und im Pentagon absolvieren sowie an der gemeinsamen Frühjahrstagung der Weltbank und des Internationalen Währungsfonds teilnehmen. Dort sind unter anderem Gespräche zur Lage in der Ukraine und in Griechenland geplant. 

 

 

Parlamentarische Initiativen

Anfragen

Reden