Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen #schweigenbrechen

In Deutschland ist jede dritte Frau mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen. Alle 45 Minuten wird eine Frau in Deutschland durch ihren Partner gefährlich körperlich verletzt. Jeden dritten Tag tötet ein Mann seine (Ex-) Partnerin.
 
Es braucht unser aller Stimmen gegen Gewalt an Frauen – Überall und jeden Tag. Frauen die Gewalt erleben sollen wissen, dass sie nicht allein sind und es Wege aus der Gewalt gibt. Ein wichtiges Unterstützungsangebot ist das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ mit der 116 016. Das Hilfetelefon hat den diesjährigen „Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“ unter das Motto „Wir brechen das Schweigen“ gestellt.
           
Der „Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“ ist ein Aktionstag zur Bekämpfung von Diskriminierung und Gewalt jeder Form gegenüber Frauen und Mädchen.
Hintergrund für diesen Tag war der Fall der drei Schwestern Mirabal. Die drei starken Frauen hatten sich in der Dominikanischen Republik gegen die Diktatur unter Rafael Trujillo zur Wehr gesetzt und wurden von Militärangehörigen des Diktators Rafael Trujillo verschleppt und dann ermordet. Seit 1981 wird am Todestag der Frauen weltweit auf Gewalt gegen Frauen und Ungerechtigkeiten aufmerksam gemacht. 1999 verabschiedeten die Vereinten Nationen eine Resolution, die den 25. November offiziell zum „Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“ machte.
 
Quellen: Europarat, UN WOMEN Deutschland, Aktion Deutschland Hilft, Das Hilfetelefon