Reisebericht: Vietnam und Thailand mit dem Bundespräsidenten

Deutschland hat ein großes Interesse an der Stärkung internationaler Partnerschaften in Südostasien. Die beiden südostasiatischen Staaten Vietnam und Thailand spielen eine wichtige Rolle für den Ausbau und die Diversifizierung der wirtschaftlichen und politischen Beziehungen Deutschlands. Dies spiegelt sich nicht nur in der Reise selbst, sondern auch in den einzelnen Stationen in den beiden Ländern wider. 
 
Erste Station: Sozialistische Republik Vietnam

Zunächst standen in der Sozialistischen Republik Vietnam zahlreiche politische Gespräche auf der Tagesordnung: mit Staatspräsident Võ Văn Thưởng, dem Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei, Herrn Nguyễn Phú Trọng, Premierminister Phạm Minh Chính sowie dem Vorsitzenden der Nationalversammlung, Herrn Vương Đình Huệ.


 
Im Goethe-Institut durften wir miterleben, wie junge Vietnames:innen darauf vorbereitet werden, den deutschen Gesundheits- sowie Maschinenbau- und IT-Sektors zu verstärken. Bei Auszubildenden, Lehrkräften und Fachkräftevermittler:innen informierten wir uns zum Thema Fachkräfteaustausch zwischen Vietnam und Deutschland. 
Auch die Vietnamesisch-Deutsche Universität (VGU) ist ein Kernelement dieses vietnamesisch-deutschen Fachkräfteaustausches – heute und in Zukunft. 


 
Ho-Chi-Minh-Stadt ist der Wirtschaftsmotor Vietnams. Hier traf sich die deutsche Wirtschaftsdelegation mit lokalen Unternehmensvertreterinnen und -vertretern zu Gesprächen über die Perspektiven der Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen beiden Ländern.


Zweiter Stop: Das Königreich Thailand 
 
Bei dem Besuch im Königreich Thailand trafen wir mit Ministerpräsident Srettha Thavisin zusammen. Darüber hinaus führten wir Gespräche mit Oppositionspolitikern. 



Auch in Thailand stand die wirtschaftliche Zusammenarbeit im Fokus. Gemeinsam mit dem Ministerpräsidenten und Wirtschaftsvertreterinnen und -vertretern besuchten wir das Mercedes-Werks in Samut Prakan Im Fokus:  E-Autos. 


Am zweiten Besuchstag in Thailand ging es weiter nach Ubon Ratchathani. Hier besichtigten wir ein Pilotprojekt für nachhaltigen Reisanbau und klimafreundliche Landnutzung sowie den Sirindhorn-Stausees mit seiner schwimmenden Photovoltaik-Anlage.