Tobias begrüßt Absage an Bienwald-Autobahn – Kreisellösung immer noch am sinnvollsten

Tobias begrüßt die Klarstellung von Verkehrsminister Volker Wissing zum befürchteten Bau einer Autobahn durch das Landschaftsschutzgebiet Bienwald.

„Dass man vom Bau der großen Brücke abgerückt ist, ist grundsätzlich zu begrüßen. Immer noch unverständlich ist für mich jedoch, warum es überhaupt eine, wenn nun auch kleinere, Brücke sein muss“, so Tobias.

„Ein Kreisverkehr würde die Situation an der Kreuzung ebenfalls entschärfen und wäre sowohl ökologisch, als auch finanziell sinnvoller und flexibel planbar. Es müsste schon zwingende Gründe geben, um die Mehrkosten für eine Brücke zu rechtfertigen. Im Gegenteil konnte mir bisher jedoch noch kein vernünftiges Argument gegen ein Kreiselbauwerk entgegengebracht werden.

Ich fordere Herrn Wissing daher auf, sich die Argumente für einen Kreisel noch einmal anzuhören und seine Pläne zu überdenken. Gerne vermittele ich dafür auch einen Termin mit der Bürgerinitiative Bienwald, die sich wie ich schon lange für den Bau eines Kreisels einsetzt.“

Verwandte Artikel