Tobias zu Besuch bei der Heeresinstandsetzungslogistik

Am Mittwoch, den 6. März, besuchte Tobias die Heeresinstandsetzungslogistik (HIL) in St. Wendel auf Einladung des Betriebsrates.

Hintergrund des Besuchs waren auch dubiose Vorgänge um Beratungsleistungen im Zusammenhang mit der geplanten Privatisierung der HIL-Werke, die weiter aufgeklärt müssen. Allein schon aus sicherheitspolitischen Gründen ist für uns GRÜNE klar, dass es keine Privatisierung der HIL-Werke geben darf. Die Instandsetzung von Heeresmaterial ist eben auch eine staatliche Aufgabe.

Hier geht es zum Beitrag „aktueller Bericht“ des Saarländischen Rundfunks. (ab min 5:42)

Tobias zusammen mit Katja Keul und Markus Tressel im HIL-Werk in St. Wendel

Verwandte Artikel