Rede – Bundeswehrmandat Sea Guardian

Tobias sprach in der ersten Lesung zur Verlängerung des Bundeswehrmandats Sea Guardian. Das Mandat ist unklar, unüberschaubar und somit auch unkontrollierbar. Kein Blankoscheck für die Bundeswehr im Mittelmeer.  

Befragung der Bundesregierung

In der Regierungsbefragung befrage Tobias die Ministerin zum Untersuchungsausschuss, zu ihrem Vorschlag einer Schutzzone in Nordsyrien und zum Jahresbericht des Wehrbeauftragten

Rede – Antrag AfD Erneute Abstimmung über das Irak Mandat

Tobias sprach in der Debatte zum Antrag der AfD „Erneute Abstimmung über das Mandat „Einsatz bewaffneter deutscher Streitkräfte im Irak“. Der AfD geht es mit ihrem Antrag um reine Symbolik. Wenn wir als Parlament Soldatinnen und Soldaten in bewaffnete Einsätze schicken, dann darf für Symbolpolitik kein Platz sein.

Rede – 60. Jahresbericht Wehrbeauftragter 2./3. Lesung

Tobias sprach in der 2./3. Lesung zum 60. Jahresbericht des Wehrbeauftragten. Im vierten Jahr nach der Trendwende Material hat sich trotz eines Anstiegs des Etats um 12 Milliarden Euro bei der Einsatzbereitschaft nichts signifikant verbessert.

Rede – Beratung über Verwun­deten­abzeichen in der Bundes­wehr

Tobias sprach in der ersten Lesung zum Antrag der AfD „Opferbereitschaft deutscher Soldaten anerkennen – Einführung eines Verwundetenabzeichens in der Bundeswehr“. Bei den Auszeichnungen in der Bundeswehr gibt es keine Lücke. Mit dem Ehrenkreuz für Tapferkeit und die Einsatzmedaille. Die Lücken bestehen in der Versorgung der Soldatinnen und Soldaten, in der Führsorge. Hier müssen wir… weiterlesen

Rede – 2./3. Lesung Haushaltsberatungen 2020: Schlussrunde

In seiner dritten Rede in dieser Sitzungswoche sprach Tobias in der zweiten und dritten Lesung zum Haushaltsentwurf 2020 in der Schlussrunde zum Abschluss der parlamentarischen Beratung des Bundeshaushalts für das Jahr 2020.

Rede – Sportereignis „Invictus Games“

Tobias sprach in der Beratung des Antrages der Koalition „Invictus Games – Das Sportereignis der versehrten Soldatinnen und Soldaten nach Deutschland holen“.